•  
  •  
TIPPS UND TRICKS
Stefan Kammermann
Liebe, Sorgfalt und das richtige Timing sind bei der Pflege von Blumen und Pflanzen wichtig. Stefan Kammermann verrät Ihnen auf dieser Seite saisongerechte Tipps und Tricks für die richtige Pflege Ihres Gartens. Schauen Sie doch alle paar Wochen hier vorbei!
Fragen zu Blumen und Garten?

  • Reload

Gartenarbeiten im Winter
 

Gemüsegarten
Der Boden ruht. Zeit also für die Gartenplanung. Zum Beispiel ein Anbauplan fürs Gemüse erstellen. Dabei sollten die Hauptkulturen nicht auf dasselbe Beet wie im Vorjahr zu stehen kommen. Zeit auch zur Kontrolle der Samenvorräte und zum Studium von Samen- und Gartenkatalogen.

Winterschnitt
Obstbäume, Beeren und Reben jetzt schneiden. Auch Ziergehölze lassen sich jetzt auslichten. Schnittgut eignet sich zudem bestens als Häckselmaterial, es kann im Garten zum Abdecken verwendet werden. Fragen Sie uns, wir erledigen diese Arbeiten jetzt schnell, fachgerecht und preiswert.

Balkonpflanzen
Kübel- und Balkonpflanzen im Winterquartier regelmässig auf Schädlinge kontrollieren. Vergilbte Blätter entfernen. Die Pflanzen ab und zu vorsichtig giessen, wenn die Wurzelballen trocken sind.

Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen sind in der düsteren Jahreszeit bunte Farbtupfer. Allerdings fehlt in der trüben Jahreszeit nicht nur den Menschen sondern ebenso den Zimmerpflanzen das Licht. In Fensternähe fühlen sie sich deshalb am wohlsten. Direkte Sonneneinstrahlung vertragen sie aber auch im Winter nicht besonders gut. Zudem leiden in der Winterzeit fast alle Zimmerpflanzen unter der trockenen, warmen Heizluft. Besonders feinlaubige Pflanzen, wie zum Beispiel Farne, sollten deshalb ab und zu  mit kalkfreiem Wasser besprüht werden. Auch viele andere Grünpflanzen schätzen einen solchen Service.
Im trockenen Heizklima entwickeln sich auch Schädlinge wie Weisse Fliege oder Spinnmilben gut. Vorbeugend wirken handwarme Duschen, welche die Schädlinge wegspülen.

Schnittblumen
Bunte Akzente setzen im Winter auch Schnittblumen. Gerade in der  kalten Jahreszeit bringen sie Farbe in die Wohnung. Damit der Blumenstrauss in der Vase länger hält werden die Stängel mit einem scharfen Messer unter fliessendem Wasser leicht schräg angeschnitten, dies erleichtert die Wasseraufnahme. Die Vase dann mit frischem, handwarmem Wasser füllen. Kein kaltes Wasser verwenden, es wirkt wie ein Schock. Anschliessend werden alle Blätter entfernt, die in der Vase im Wasser stehen würden. Solche Blätter faulen leicht und verschmutzen das Wasser mit Bakterien. Die Schnittblumen sollten zudem weder Zugluft noch direkter Sonne ausgesetzt sein. Die Blumen halten länger, wenn sie in der Nacht kühl stehen und ab und zu das Wasser erneuert wird. Welke Blüten laufend entfernen und die Stängel gelegentlich neu anschneiden. Die Blumensträusse nicht in die Nähe von Früchten stellen.   

TIPP
Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt»
Gesundes Gärtnern liegt im Trend. Die neue Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt», herausgegeben vom Schweizer Familiengärtner-Verband, enthält viele nützliche Tipps und Anregungen. Neben einer Tabelle für Mischkulturen im Gemüsegarten und einem Pflanzkalender finden sich  ebenso Angaben und Rezepte für den natürlichen Pflanzenschutz und bodenschonendes Düngung. Zu finden sind zudem viele nützliche Gartentipps vom Fachmann. Die Broschüre ist erhältlich für Fr.12.50 (inklusive Versandkosten).
Bestellungen an: sku@bluewin.ch