•  
  •  
TIPPS UND TRICKS
Stefan Kammermann
Liebe, Sorgfalt und das richtige Timing sind bei der Pflege von Blumen und Pflanzen wichtig. Stefan Kammermann verrät Ihnen auf dieser Seite saisongerechte Tipps und Tricks für die richtige Pflege Ihres Gartens. Schauen Sie doch alle paar Wochen hier vorbei!
Fragen zu Blumen und Garten?

  • Reload
Gartenarbeiten im Juli und August
 
Gemüsegarten
Im Sommer gilt es vorab für gutes und regelmässiges Wachstum zu sorgen. Eine handhohe Schicht aus Rasenschnitt oder Abdeckmulch leistet dabei gute Dienste. Sie hält nicht nur den Gartenboden locker und feucht, sondern spart auch Hack- und Giessarbeit.
Frei werdende Gartenbeete werden zum Beispiel mit Sommerkopfsalat, Kohlrabi, Endivien, Zuckerhut, Federkohl, Fenchel, oder Nüssler genutzt. Auch der spezielle Krauseendivien lässt sich jetzt pflanzen.
Im nächsten Jahr guten Ertrag bringen zudem Erdbeeren, die im August gesetzt werden. Die Erdbeerpflanzen nicht in trockene Erde setzen. Vor dem Pflanzen die Erde anfeuchten und die Erdbeeren im Abstand von 25 bis 30 Zentimeter pflanzen. Bei Trockenheit leiden die heranwachsenden Gemüse. Der beste Zeitpunkt zum Giessen ist der frühe Vormittag. Das Blattwerk kann so tagsüber rasch abtrocknen. Gegossen wird möglichst nur im Wurzelbereich der Pflanzen.
Gurken sollten bei Trockenheit  reichlich gegossen werden, da die Früchte sonst ein bitteres Aroma annehmen. An Tomaten werden jetzt regelmässig die Geiztriebe in den Blattachseln ausgebrochen. Auch die untersten Blätter kommen jetzt weg, da sie oft von Krautfäule befallen werden.
Die Ernte der Kartoffeln naht. Die mittelfrühen Knollen zeigen Reife sobald sich das Kraut gelblich verfärbt und sich die Schale nicht mehr abreiben lässt.

Blumengarten
Im Blumengarten die verblühten Blumen und Samenansätze abschneiden. Wird diese Arbeit regelmässig gemacht, entwickeln sich weitere Blütenknospen. Sei dies bei Löwenmaul, Margeriten oder Astern.

Kräutergarten
Kräuter lassen sich auch im Sommer bestens im Garten ziehen. Übrigens: Das Basilikum liebt es warm, deshalb lohnt es sich das beliebte Sommergewürz vor Regen und starken Sommergewittern zu schützen. Peterlig der im Sommer gesät wird, überwintert gut und kann bereits im nächsten Frühjahr früh geerntet werden.

Balkonpflanzen
Abgeblühte Blüten von Geranien, Petunien, Goldmarie, Verbenen oder Fuchsien unbedingt regelmässig ausbrechen. Die Balkonpflanzen werden dies mit üppigem Blütenflor bis in den Herbst hinein danken.
Balkonpflanzen lieben auch im Sommer keine nassen Füsse. Deshalb in der heissen Jahreszeit nur giessen, wenn die Erde wirklich trocken ist, dafür aber durchdringend. Gegossen wird von Vorteil am frühen Vormittag, damit Blätter und Blüten rasch abtrocknen. Balkonpflanzen werden auch im Sommer regelmässig mit Dünger versorgt.

Rasen
Richtig bewässert wird der Rasen im Sommer erst, wenn die Grünfläche schon recht trocken ist. Dann wird allerdings so kräftig bewässert, dass die ganze Wurzelzone feucht wird, also rund 20 Liter pro Quadratmeter. Dies fördert eine tiefe Durchwurzelung und macht den Rasen wiederstandsfähiger.

Obstgarten
Die Himbeerernte geht bei einigen Sorten  im Sommer zu Ende. Alte und abgetragene Ruten gleich nach der Ernte abschneiden und die jungen Triebe aufbinden. Zehn Ruten pro Laufmeter genügen. Schwache Jungtriebe werden ebenfalls weggeschnitten. Dabei den Boden lockern und mit einer dünnen Mulchschicht bedecken.

TIPP
Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt»
Gesundes Gärtnern liegt im Trend. Die neue Broschüre «Familiengärten naturnah gepflegt», herausgegeben vom Schweizer Familiengärtner-Verband, enthält viele nützliche Tipps und Anregungen. Neben einer Tabelle für Mischkulturen im Gemüsegarten und einem Pflanzkalender finden sich  ebenso Angaben und Rezepte für den natürlichen Pflanzenschutz und bodenschonendes Düngung. Zu finden sind zudem viele nützliche Gartentipps vom Fachmann. Die Broschüre ist erhältlich für Fr.12.50 (inklusive Versandkosten).
Bestellungen an: sku@bluewin.ch